Gesund leben – Gesund essen

Hypnose ist nicht nur eine Möglichkeit um abzunehmen, sondern auch um ungesunde Verhaltensweisen rund um das Thema Essen zu bearbeiten. Das hat primär zunächst nichts mit dem Gewicht zu tun.

Ich persönlich fühle mich mit einer moderaten LowCarb-Ernährung sehr wohl und das angelehnt, an die Paleo/Steinzeiternährung. Bei der Paleoernährung sind Milchprodukte nicht unbedingt erlaubt. Ich möchte jedoch nicht darauf verzichten. Auch Zusätze wie z.B. Süßstoff sind unerwünscht. Auch darauf möchte ich nicht verzichten, weil ich mich vom Zucker und Getreide insgesamt verabschiedet habe. Fertigprodukte  benutze ich nur sehr eingeschränkt, wegen den darin enthaltenen Zusatzstoffen, die mit für ein zunehmendes Gewicht verantwortlich gemacht werden.

Der Mensch ist so individuell und darum erlaube ich mir, Ernährungsregeln nicht zu 100% zu befolgen, weil ein starres Korsett meinem Wohlbefinden abträglich ist. Essen ist auch Genuss und Wohlbefinden wichtig für die Psyche. In all den Jahren meiner Praxis habe ich festgestellt, dass man durchaus in der Lage ist, für einige Wochen und Monate ein strenges Reglement einer Diät durchzuhalten, um abzunehmen.

Wenn man jedoch alles verbietet, kommt irgendwann der Punkt, an dem wieder alles entgleist und es plötzlich egal ist, was man isst. Danach kommt die Reue und man macht die nächste Diät. Leider adaptiert sich der Körper nach unten, das heißt, er kommt mit immer weniger aus und man wundert sich, dass man mit 1000 Kalorien zu nimmt.

Und so musste auch ich wieder zu einem gesunden genussvollen Essverhalten zurückfinden und auch gesund essen wieder lernen.

Da Weizen und Brot zu den Geiseln der Menschheit gehört (zumindest unser modernen Hochleistungweizen) esse ich zum Frühstück kein Brot. Denn Weizen ist einer der Hauptverursacher von Entzündungen im Körper, wir z.B. Arthrose oder Hauterkrankungen.

Weil ich immer wieder gefragt werde, was man anstelle von Brot frühstücken könne, habe ich mir überlegt, einfach nach und nach ein paar schnelle und gesunde Rezepte auf den folgenden Seiten einzustellen. Diese schnellen Rezepte sind vor allem für Berufstätige gedacht, die keine Zeit haben, den halben Vormittag in der Küche zu verbringen. Wer es anspruchsvoller mag, dem empfehle ich die Bücher von Daniela Pfeifer, die sich sehr bemüht, herkömmliche Rezepte in eine LowCarb-Variante umzuändern.

Ich empfehle diese Ernährung also nicht zum Abnehmen, sondern für die Gesundheit, bei Entzündungsvorgängen im Körper und bei Autoimmunprozessen.

Wer sich über die fatale Wirkung des Getreides, insbesondere des Weizens auf den Körper informieren möchte, findet im Netz einige Bücher zu dem Thema. Zugegeben, da sie teilweise von Wissenschaftlern geschrieben sind, möglicherweise schwer zu lesen, aber es lohnt sich.

Hier ein paar Beispiele:

Dumm wie Brot

Die Weizenwampe

Warum macht die Nudel dumm