Kuchen/Gebäck


Alle Rezepte in alphabetischer Reihenfolge

Cheesecake (amerikanische Art)

Mandelmakronen

Nusstaler

Quark-Himbeertorte


Cheesekake (total Lowcarb – nicht kalorienarm)

IMG 0593-2-300x297 in Kuchen/Gebäck

Zutaten:

Für den Boden

200 gr. gemahlene Mandeln, 1 Ei, 2 Eßl. Eiweißpulver (habe Vanille von Body Attack genommen) 50 gr. Butter, Süße nach Geschmack.

Für die Käsemasse

900 gr. Frischkäse z.B. Philadelphia, 1 Becher Schmand, 5 Eier, 240 gr. Erytritol/Xucker

Ich wollte keinen klassisch deutschen Käsekuchen haben, sondern einen nach amerikanischer Art.  Anstatt wie im Original die kohlehydratlastigen zerkrümelten Kekse zu nehmen,  habe ich den Boden mit gemahlenen Mandeln gebacken. Alternativ geht sicher auch Mandelmehl, ist aber nicht für jeden leicht zu beschaffen.

Die Zubereitung: Mandeln, 1 Ei, Eiweißpulver, die zerlassene Butter und einen Spritzer Flüssig-Süßstoff mit dem Knethaken verrühren. Eine Springform mit 26 cm mit Backpapier auslegen. Die krümelige Masse auf dem Boden verteilen und wie einen Knetteig andrücken. Im vorgeheizten Backofen (Ober und Unterhitze) 12 min bei 150 Grad backen. Der Rand darf leicht braun sein. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Für den Käsebelag die 5 Eier mit dem Erxtritol/Xucker cremig rühren. Den Frischkäse und den Schmad darunter rühren. Die ganze Masse auf den abgekühlten Boden geben. Für 10 Min. bei 220 Grad backen, danach runter schalten auf 100 Grad und ca. 90 Minuten backen. Nachdem der Kuchen nach 80 Minuten noch immer ganz hell war, wie bei einem amerikanischen Cheesekake, habe ich die letzten 10 Minuten auf Umluft und 200 Grad geschaltet. Ich wollte keinen blassen Kuchen, aber das ist eine individuelle Entscheidung. Den Kuchen im leicht geöffneten Ofen auskühlen lassen. Der Kuchen ergibt 12 Stücke.

Zubereitungszeit: 5 Min für den Boden,  10 Minuten für die Creme. Die Backzeit beträgt ca. 2 Stunden.

Nährwerte gesamt/pro Stück: 4898/408 Kalorien, 444,2/37 gr. Fett, 45,9/3,8 gr. Kohlehydrate, 164,4/13,7 gr. Eiweiß

Wer lowcarb oder ketogen lebt, zählt in der Regel keine Kalorien. Wer jedoch Kalorien zählen möchte, für den ersetzt ein Stück Kuchen eine Mahlzeit. Zum Kalorien sparen, eignet sich statt ein Cheesekake besser ein deutscher Käsekuchen mit Magerquark.


 Mandelmakronen (Low Carb – nicht kalorienarm)

IMG 0608-288x300 in Kuchen/Gebäck Zutaten:

4 Eiweiß, 1 Prise Salz, 170 gr. Erytritol, 200 gr, gemahlene Mandeln, 100 gr. gehackte Mandeln

Zubereitung: Eiweiß mit Salz und dem Erytritol steif schlagen, Mandeln vorsichtig unterrühren.
Mit dem Esslöffel Häufchen auf das Backblech (mit Backpapier auslegen) setzen. Es ergaben 16 Stück.  35 Min backen (160 Grad Umluft) Bei kleineren Makronen Backzeit anpassen

Nährwerte: Gesamt/pro Stück, 1930/120 Kalorien, 165/10,3 gr. Fett, 21,8/1,3 gr. KH, 78,8/4,9 gr. Eiweiß

Zubereitungszeit: 15 Min.   Anmerkung: Wer mag, kann die Makronen noch mit Zartbitterschokolade 72% überziehen. (In den Nährwerten nicht mitgerechnet)


Nußtaler Eigelbverwertung

IMG 0609-300x291 in Kuchen/GebäckWohin mit dem übrigen Eigelb, war für mich hier die Frage

Zutaten: Die 4 restlichen Eigelb der Mandelmakronen, 1 Ei, 80 gr. Eiweißpulver (habe Power Protein 90 Vanille von Body Attack genommen), 200 gr. Walnüsse gemahlen, 80 gr. Erytritol.

Zubereitung: Alle Zutaten mit dem Knethaken verrühren. Die ganze kneten und daraus eine Rolle mit ca. 5-6 cm Durchmesser formen. Daraus ca. 1 cm, dicke Scheiben schneiden und auf das Backblech (mit Backpapier ausgelegt) legen. (Ergab 27 Stück) 15 Min. bei 150 Grad backen.

Nährwerte: Gesamt/pro Stück, 2094/77,5 Kalorien, 172,5/6,5 Gr. Fett, 16,8/0,6 gr. KH, 113,8/4,2 gr. Eiweiß. Die Schokoglasur wurde nicht mitgerechnet, weil sie nicht nötig ist. (War die Beschäftigungstherapie für meine Kleine)

Zubereitungszeit 15 Min.


Quark-Himbeertorte (LowCarb)

IMG 0424-300x290 in Kuchen/Gebäck

Die Zutaten:

Für den Boden 200 gr. Mandeln, 2 Eier, 1/2 P Backpulver, Erytritol (Süße)nach Geschmack.

Für die Creme

1 Kg Quark 20%, 2 P. Backvanille, 2 Eiklar, 1 P. Sofortgelantine, Süße nach Wahl (Erytritol).

Der Guss:

300 gr. Himbeeren, 1 P. Gelantine, nach Bedarf etwas Süße.

Zubereitung

Boden: Die Eier mit den Mandeln, dem Backpulver und Süße mischen (.habe 3 Eßl. Erytritol genommen). Backpapier in eine Form geben und 20 Min bei 180 Grad backen.

Creme: Quark ,  Backvanille und Süße mischen (habe 5 Eßl. Erytritol genommen) Eiklar mit Sofortgelantine schlagen und unter die Quarkmasse geben. Die Masse auf dem kalten Boden verteilen

Guss: Himbeeren pürrieren (habe gefrorene genommen), mit der Gelantine erhitzen, (falls gewünscht, Süße nach Wahl, ich habe 1 Eßl. Erytritol genommen). Abkühlen lassen und noch lauwarm auf die Quarkmasse geben. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Nährwerte pro Stück (12 Stück): 219 Kalorien, 23,3 gr. Fett, 5,5 gr, KH, 13,8 gr. Eiweiß

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Anmerkung:

Ich habe die Torte (Abbildung) mit 300 gr. Mandeln gebacken, was die Kalorienzahl pro Stück, um 50 erhöht, also 269 Kal. pro Stück. Es genügen jedoch 200 gr. Das Originalrezept nimmt Magerquark, was die Kalorienzahl (188 Kal. pro Stück) vermindert. Wer das Originalrezept nachbacken möchte, muss den Boden im Auge behalten, mein erster Versuch nach den Angaben ist verbrannt